S.Bus-PWM Verteiler

Aus iRC-Electronic Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Produktbeschreibung

Der S.Bus > PWM Verteiler konvertiert S.Bus-Signale in PWM-Signale und ermöglicht so den Anschluss von Standard-Servos und -Reglern an das S.Bus-System.

S.Bus > PWM Verteiler

Versionen

Der S.Bus > PWM Verteiler ist in zwei Versionen erhältlich

  • RX S.Bus > PWM Verteiler zum Anschluss an einen S.Bus-Empfänger
  • DPSI S.Bus > PWM Verteiler zum Anschluss an die Akkuweiche DPSI 2018

Anschluss

Der RX S.Bus > PWM Verteiler wird an den S.Bus-Ausgang eines S.Bus-Empfängers angesteckt und erweitert die 8 Standard PWM-Servo-Anschlüsse um weitere 4 Kanäle. S.Bus-Empfänger können mit dem Verteiler zu 12-Kanal Empfängern erweitert werden. Der DPSI S.Bus > PWM Verteiler wird an einen der S.Bus-Ausgänge der Akkuweiche DPSI 2018 angeschlossen. Bis zu vier PWM-Servos können an die S.Bus > PWM Verteiler an den Ausgängen "A", "B", "C" und "D" angeschlossen werden.

Kanalbelegung und Programmierung

Der RX S.Bus > PWM Verteiler wird serienmäßig mit den Kanälen 9 bis 12 programmiert ausgeliefert.

Der DPSI S.Bus > PWM Verteiler ist in vier verschiedenen Varianten mit unterschiedlich programmierten Kanälen erhältlich:

  • Kanäle 1 bis 4
  • Kanäle 5 bis 8
  • Kanäle 9 bis 12
  • Kanäle 13 bis 16

Programmieren

Mittels des CIU-2-Adapters und der PC-Link-Software sind die vier Servoausgänge der S.Bus > PWM Verteiler frei programmierbar. Sowohl die Kanalzuordnung als auch die Stellparameter (Drehrichtung, Mittelstellung, Endausschläge, Geschwindigkeit) lassen sich beliebig einstellen.

Tipp: Vor dem Einbau in das Modell sollte man sich die Gerätenummern der S.Bus-Hardware notieren da man diese später evtl. nicht mehr ablesen kann.

Adressieren der Servos am S.Bus > PWM Verteiler

Bis zu vier PWM-Servos können an den S.Bus > PWM Verteiler an die Ausgänge A, B, C und D angeschlossen und programmiert werden. Die ID-Nummer auf dem Gehäuse des S.Bus > PWM Verteilers ist dem Ausgang A des S.Bus > PWM Verteiler zugeordnet. Um die Servos an den Ausgängen B, C und D zu programmieren, muss zur ID-Nummer auf dem Gehäuse des S.Bus > PWM Verteiler jeweils eine Stelle hinzuaddiert werden.

ID-Nummer auf S.Bus > PWM Verteiler

Beispiel mit der ID-Nummer 126-37864:

Tabelle 1: Zuweisung Ausgangs-Nummern zu ID
ID Beschreibung Kanal
126-37864 ID-Nummer auf dem Gehäuse des S.Bus > PWM Verteilers A
126-37865 ID-Nummer auf dem Gehäuse des S.Bus > PWM Verteilers +1 B
126-37866 ID-Nummer auf dem Gehäuse des S.Bus > PWM Verteilers +2 C
126-37867 ID-Nummer auf dem Gehäuse des S.Bus > PWM Verteilers +3 D

Um die ID-Nummer des gewünschten S.Bus > PWM Ausgangs-Kanals einzugeben muss der Lesen-Button der PC-Link-Software gedrückt werden. Danach wird ein entsprechendes Eingabefenster angezeigt.

Achtung: Aufgrund eines Fehlers in der PC-Link-Software kann es vorkommen, dass direkt nach dem Adressieren eines Kanals des S.Bus > PWM Verteilers über die entsprechende ID, die angeschlossenen Servos auf einen Vollausschlag fahren. Um Beschädigungen an den Servos zu verhindern empfehlen wir, vor dem ersten Adressieren drei der vier Kanäle des S.Bus > PWM Verteilers nicht zu belegen, sodass unter Umständen nur ein Servo auf Endausschlag fährt.

Festlegen der Kanalnummern und der Servoparameter

Zunächst sollten die S.Bus-Klemmen bzw. die S.Bus-Servos den gewünschten Empfänger-Kanälen zugewiesen werden. Damit wird verhindert, dass versehentlich alle Servos standardmäßig auf den gleichen Kanal gelegt sind und unter Umständen gleichzeitig loslaufen.

Die folgenden Parameter lassen sich nach dem Eingeben der gewünschten ID festlegen:

Servo-Parameter
Tabelle 2: Servo-Parameter
Erläuterung
BUS-Kanal der gewünschte Empfängerkanal, auf den das Servo reagieren soll
Reverse (Normal/Reverse) Einstellung der Drehrichtung
Servotyp (Normal/EZFW) Normales Servo oder Einziehfahrwerk
Weicher Anlauf (Ein/Aus) stellt den Weichen Anlauf des Servos ein oder aus
Servo Mode (Frei/Hold) ?
Weicher Servolauf (Ein/Aus) ?
Servomitte legt die Mittelstellung des Servos fest
Geschwindigkeitseinstellung legt die Geschwindigkeit des Servos fest
Totbereich ?
Servo-Wegeinstellung legt den rechten und linken Servoweg fest
Startkraft legt die Startkraft des Servos fest
Dämpfung legt die Dämpfung des Servos fest
Haltekraft legt die Haltekraft des Servos fest

Nachdem alle Parameter und Einstellungen wie gewünscht programmiert wurden, müssen die Änderungen durch drücken des Buttons Schreiben auf dem Servo bzw. der S.Bus-Klemme gespeichert werden. Danach kann durch drücken des Buttons Lesen die nächste ID gewählt werden.