DPSI OCP

Aus iRC-Electronic Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Produktbeschreibung

A16000 00.jpg

Das DPSI OCP ist ein Überlastschutz zur Absicherung von Servos, die hohen mechanischen Kräften ausgesetzt sind, wie z. B. Servos für Schleppkupplungen, Einziehfahrwerken oder Störklappen. Das Modul schaltet das angeschlossene Servo bei zu hohem Stromverbrauch oder Kurzschluss ab und verhindert so überlastbedingte Beschädigungen des Empfängers, der DPSI-Doppelstromversorgung oder der Akkus.




Features

Maximalstromanzeige

Die blaue LED auf der Oberseite des DPSI OCP dient im Normalmodus zur Anzeige des Maximalstroms des angeschlossenen Servos. Ein langes einsekündiges leuchten der LED steht hierbei für den Strom in Ampere, ein kurzes leuchten der LED steht für die Nachkommastellen.

DPSI OCP Blinkcode Maximalstromanzeige

DPSI OCP Blinkcode Maximalstromanzeige: z. B. 1x lang, 3x kurz = 1,3 Ampere

Überlastabschaltung

Das DPSI OCP schaltet ein angeschlossenes Servo ab sobald eine programmierte Stromschwelle überschritten wird. Die Abschaltung findet innerhalb von 500 Millisekunden statt, sobald der Strom einen Wert von 150 Prozent der programmierten Stromschwelle erreicht hat.

Damit die Überlastabschaltung funktioniert, muss dieses Feature programmiert werden. Details hierzu finden Sie im Kapitel Programmierung.

Kurzschlussabschaltung

Das DPSI OCP schaltet ein angeschlossenes Servo im Fall eines Kurzschlusses ab. Die Abschaltung findet innerhalb von 16 Millisekunden statt, sobald der Strom 8 Ampere überschreitet.

Schutz gegen Dynamoeffekt

Das DPSI OCP schützt die Stromversorgung und den Empfänger vor Spannungsspitzen, die von den Servos zurückgespeist werden wenn diese umgepolt werden oder eine aktive Bewegung gestoppt wird. Diese Spannungsspitzen können bis zu 16 Volt betragen, das DPSI OCP reduziert die Spannungsspitzen auf ca. 7,5 Volt, die nur ca. 50 Millisekunden anliegen.

Montage

Das DPSI OCP kann z. B. mit Klettverbindern an der Rumpfseitenwand oder auf einem Spant befestigt werden.

Anschlüsse

Das DPSI OCP wird wie ein Verlängerungskabel zwischen Stromversorgung (z. B. DPSI Doppelstromversorgung) bzw. Empfänger und Servo eingeschleift.

Hinweis: Das DPSI OCP muss direkt an der Stromversorgung oder am Empfänger so nahe wie möglich am Akku angesteckt werden. Verlängerungskabel dürfen eingangsseitig nicht verwendet werden.

Servoseitig können Servoverlängerungskabel in den gängigen Längen zum Anschluss der Servos verwendet werden.

Anschlussschema

DPSI OCP Anschlüsse

DPSI OCP Anschlüsse: 1. Anschluss an Stromversorgung bzw. Empfänger | 2. Servoanschluss

Bedienelemente und Anzeigen

DPSI OCP Bedienelemente und Anzeigen

DPSI OCP Bedienelemente und Anzeigen: 1. Programmiertaster "PRG" | 2. Blaue LED für Maximalstromanzeige | 3. Rote LED zur Anzeige von Systeminformationen

Programmierung

Der Programmiermodus wird gestartet indem die Empfangsanlage mit Strom versorgt und der Programmiertaster des DPSI OCP für ca. fünf Sekunden gedrückt wird. Der Programmiermodus ist aktiviert, sobald die rote LED in kurzen Abständen aufblitzt. Der Strom des angeschlossenen Verbrauchers wird im Programmiermodus kontinuierlich gemessen.

Der Programmiermodus wird beendet indem der Programmiertaster wieder für ca. fünf Sekunden gedrückt wird. Der Programmiermodus ist deaktiviert, sobbald die rote LED ca. zehn Sekunden dauerhaft leuchtet.

Programmierung Schritt für Schritt

  • Einschalten der Empfangsanlage
  • DPSI OCP in den Programmiermodus bringen
  • Alle Ruder mehrmals schnell bewegen
  • Einen kompletten Flug mit dem Modell durchführen
  • Programmiermodus beenden

Das angeschlossene Servo bleibt nach Abschaltung aufgrund von Überlast nun dauerhaft ausgeschaltet. Es wird erst nach dem Aus- und wieder Einschalten der Empfangsanlage wieder eingeschaltet.

Programmierung der Reaktivierung

Wenn nach Beendigung des Programmiermodus in der zehnsekündigen Ein-Phase der roten LED der Programmiertaster erneut kurz gedrückt wird, ist das DPSI OCP so programmiert, dass es den Verbraucher nach einem Abschalten durch Überstrom nach fünf Sekunden wieder einschaltet. Dieser Vorgang wird immer wiederholt, wenn das DPSI OCP den Verbraucher aufgrund von Überlast abgeschaltet hat.

Hinweis: Die Funktion der Reaktivierung kann nur durch die Neuprogrammierung der Stromschwelle wieder verändert werden.

Technische Daten

Tabelle 1: Technische Daten DPSI OCP
Zulässige Eingangsspannung 4,0V ... 8,4V
Betriebsspannungsbereich 4,8V ... 8,4V
Stromaufnahme ca. 10mA
Betriebsanzeige rote und blaue LED
Maximaler Dauerstrom 8A
Abschaltung Kurzschluss (> 8A) innerhalb 16ms (0,016 Sekunden)
Abschaltung Überlast (150%) innerhalb 500ms (0,500 Sekunden)
ESD-Schutz (Dynamoeffekt) ab ca. 7,5V
Abmessungen (Länge x Breite x Dicke) 70mm x 17mm x 4mm (+Kabel ca. 8cm)
Gewicht ca. 9g
Umgebungsbedingungen (Betrieb) -10°C ... +70°C
Zulässiger Temperaturbereich -25°C ... +85°C
CE-Prüfung gemäß 89/336/EWG